03.01.2022

Neues Jahr- neue Gewohnheiten?!

Neues Jahr- neue Gewohnheiten?!

Alle Jahre wieder startet das Jahr bei den meisten mit guten Vorsätzen. Sind wir uns mal ehrlich, in der Regel schaffen die wenigsten es, Diese bis zum Jahresende durchzuhalten. Ähnlich wie bei sehr harten und lang andauernden Diäten klappen die meisten Lebensumstellungen immer nur sporadisch und über einen gewissen Zeitraum. Viel besser wäre es doch, wenn man langfristig an einer Veränderung seines Lebensstils oder gewisser Routinen arbeitet. Fertig wird man sowieso nie, aber die herangehensweise kann eine effektivere sein.

Analysieren, Zielsetzung, Ausführung

Eigentlich ist es ja wirklich einfach. Zuerst sollte man sich seine Ausgangsposition anschauen, also den Startpunkt. Womit bist du unzufrieden oder was möchtest du verbessern. Als nächstes solltes du dir eine zeitliche Grenze setzten, wann du dieses Ziel erreichen möchtest. Nimm ein realistisches Ziel, es sollte schon ein gewisser Handlungsdruck herrschen, jedoch nicht zu sehr, da das ganze sonst nach einer bestimmten Zeit nach hinten losgeht. Sobald diese Rahmenbedingen für dich klar sind heißt es nur noch ausführen und machen. Klingt immer so einfach, jedoch haben die wenigstens Zeit dafür. Also muss am besten schon gestern passiert sein, vor allem körperlich. Leider ist Dieser aber auch seine eigenen Regeln, somit muss man ihn langsam aber steig daran gewöhnen.

Skalierung

Damit man die Motivation nicht verliert, sollte man sich auf seinem Weg immer wieder Check Points setzten. Das bedeutet nach einer gewissen Zeit Resümee ziehen und schauen, was hat man geschafft und was nicht, Woran hat es gelegen und wie kann ich es besser machen. 

In meinem Coaching schaffe ich das durch wöchentliche Check Ins. Ob mit einem Coach oder mit sich selber, diese Check Ins sind ein tolles Tool nicht nur um langfristig am Ball zu bleiben, sondern um über einen längeren Zeitraum Fortschritt nicht nur zu messen, sondern auch darzustellen. Das kann in Form von Bildern, aber auch in normaler Schriftform sein. Einfach ein Anhaltspunkt, an dem man sich orientieren kann und immer wieder vergleichen kann.

Regelmäßige Routinen erarbeiten

Dazu sei auf jedenfall gesagt, dass diese Routinen zu dir passen sollen und vor allem zu deinem Alltag. Bewegung, Flüssigkeitszufuhr, Schlaf/ Regeneration/ Stressabbau als auch das Thema Ernährung. Wenn du von null auf 100 in quasi einem Tag loslegt ist es glaube ich klar, dass man das nicht lange durchhalten kann. Viel wichtiger ist es doch Dinge zu finden, die du ohne großen Aufwand aufbringen kannst.

 

Kleines Beispiel, du brauchst am Tag 3,5L Flüssigkeit. Wenn du aber vorher nur 1,5 bis 2L vorher gewöhnt warst kannst du dich ja von Woche zu Woche um 300-500ml mehr am Tag langsam gewöhnen, anstatt gleich voll reinzustarten. Langfristig gesehen ist es so viel leichter für dich, die 3,5L Flüssigkeit am Tag zu dir zu nehmen, weil du und dein Körper sich langsam aber sicher daran gewöhnt haben. Genau das gleiche gilt für regelmäßige Bewegung, sowie regelmäßig zu essen und genügend zu schlafen. 

Fazit

Um perfekt und motiviert in das neue Jahr zu Startern und an seinen Zielen zu arbeiten ist am wichtigsten Planung, Diziplin und vor allem Zeit. In vielerlei Hinsicht ist unser Körper wirklich sehr undankbar und hin zu hegen und zu pflegen ist viel mühsamer und zeitaufwendiger, als der Gönner Lifestyle ohne Reue seinen Gelüsten nachzugehen. Keiner redet von einem asketischen Leben als Mönch. Die Balance im Leben, aber auch Gewohnheiten im Leben zu finden, die nicht nur Spaß machen, sondern helfen, seine Ziele zu erreichen und vor allem auch zu halten.

 

Ich wünsche dir einen super Start in das Jahr 2022 und vor allem, dass du deine Ziele, Wünsche und Träume realisieren kannst. Wenn du eine helfende Hand, das nötige Fachwissen oder einfach nur einen Motivationstritt in den Arsch brauchst, schick mir gerne eine Anfage und ich helfe dir neue Gewohnheiten in deinem Leben zu integrieren und gesund und fit dieses Jahr zu bestreiten.

Neuigkeiten von Dario Nonnis

Cookies Policy

Cookies sind notwendig, damit du unsere Website optimal nutzen kannst. Praktisch alle Websites verwenden solche Cookies. Cookies speichern deine Präferenzen und andere Informationen, die uns dabei helfen, unsere Website zu verbessern. Aber keine Sorge, mit diesen von uns gesammelten Daten kannst du nicht persönlich identifiziert werden.